Stellen Sie sich vor: Beim Einnehmen von Tabletten werfen Sie diese aus Armeslänge in Richtung Ihres geöffneten Mundes! Wieviele Tabletten erreichen Ihr Ziel? Wieviele gehen daneben? Wem helfen die Tabletten, die Sie nicht erwischt haben?

 

Ganz ähnlich ist es, wenn Sie die richtige Inhalation nicht beherrschen, sich dabei nicht richtig konzentrieren oder sich allmählich dabei Fehler einschleichen!

 

Sie müssen die Inhaltion richtig beherrschen! Sonst wirken die Medikamente nicht !

Man schätzt, dass 30% der Notfallbehandlungen wegen Atemnotanfällen und Verschlechterungen in Krankenhäusern verhindert werden könnten, wenn Alle ihre Inhalationsmittel richtig anwenden würden!

 

Ein Vorteil bei der Inhalationsbehandlung Ihrer Atemwege (Luftröhre und Bronchien) und  Lungen (Bläschen am Ende der Atemwege) ist, dass Sie sehr einfach und schnell viele der wichtigen Medikamente mit ein bis zwei Atemzügen genau an die Stelle bringen können, an der sie gebraucht werden. Das ist ein enormer Vorteil gegenüber Tabletten und Spritzen!

 

  • Die Wirkung tritt viel schneller ein, bei manchen Medikamenten sogar sofort. 
  • Sie benötigen viel weniger Wirkstoff als bei Tabletten und Spritzen, da Sie die gesamte Menge der Wirkstoffe direkt an den Ort der Erkrankung bringen und nicht erst über das Blut, in welchem alle Medikamente erst verdünnt werden, eine ausreichend große Konzentration der Wirkstoffe erzeugen müssen.
  • Die Wirkung der Medikamente setzt sehr gezielt an den erkrankten Atemwegen und den Lungen ein.
  • Nebenwirkungen an anderen Organen können durch diese gezielte und dadurch niedrig dosierte  Behandlung minimiert werden.

 

Das korrekte Inhalieren hilft:

 

  1. die Wirkung  der Medikamente  zu optimieren.
  2. Notfälle zu vermeiden und besser zu kontrollieren.
  3. Krankenhauseinweisungen zu verhindern.
  4. die Dosierung so gering wie möglich zu halten und
  5. Nebenwirkungen zu vermindern. Denn auch nicht inhalierter Wirkstoff kann Nebenwirkungen machen, da er z. T. über die Rachenschleimhaut aufgenommen wird oder dort dann in hoher Konzentration vorliegt. 
  6. Kosten zu sparen.
  7. Die Erkrankung unter Kontrolle zu halten und
  8. sich sicherer zu fühlen!

Deshalb gehen wir bei jedem Kontakt, bei dem wir die Lungenfunktion testen, auch Ihre Inhalationspräparate durch und üben mit Ihnen. Die Erfahrung lehrt, dass Viele auch bei jahrelangem Gebrauch Ihrer Inhalationsmittel noch Verbesserungspotential bei der Anwendung haben. 

Es ist also Fürsorge!

 

Hier wird Ihnen die korrekte Handhabung fast aller Inhalatoren gezeigt:

http://www.atemwegsliga.de/richtig-inhalieren.html